Fast so beliebt wie die Rennen zum jährlichen Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring ist auch das Geschehen um die Veranstaltung herum. Hoch über der Rennstrecke des Sachsenrings liegt der Ankerberg. Von hier aus habt ihr nicht nur einen einzigartigen Blick über Teile der Motorrad-Grand-Prix-Strecke, sondern könnt auch Feiern bis in die Morgenstunden. Und das Gute: Der Zugang auf unser Festivalgelände ist selbstverständlich wie jedes Jahr kostenfrei.

Auf dem Festivalgelände findet Ihr neben drei großen Bühnen, auch einen abwechslungsreichen Rummel mit spektakulären Fahrgeschäften und vielen verschiedenen Verkaufsständen der Abteilung Food und Non-Food. Für ausreichend Sanitäranlagen sowie einem Sanitäter Stützpunkt ist gesorgt. Umschlossen wird das Festivalgelände von den verschiedenen Campingbereichen. Informiert Euch im Vorfeld über den Lageplan auf dem Gelände, um zum Beispiel im Notfall schnell reagieren zu können. (Fluchtwege, Sanitätszelt,…)

Vor dem Betreten unseres Veranstaltungsgeländes gilt es folgende Punkte zu beachten:
Bei Einlass auf das Veranstaltungsgelände findet aus Gründen der Sicherheit und Ordnung eine Personenkontrolle durch unseren Sicherheitsdienst statt. Glasflaschen, PET- Flaschen, Dosen oder sonstige schwere Behältnisse sind bitte zu Hause zu lassen. Genauso ist es untersagt pyrotechnische Gegenstände, Waffen aller Art oder sonstige gefährliche Dinge auf dem Gelände mit sich zu führen.

Das Fotografieren für den privaten Gebrauch ist auf dem Ankerberg-Festival gestattet. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass die Persönlichkeitsrechte Dritter jederzeit zu wahren sind.

Alle Festivalbesucher haben sich auf dem Veranstaltungsgelände in einem respektvollen Miteinander zu verhalten. Es ist darauf zu achten, dass der Veranstalter, alle Mitwirkenden sowie andere Besucher nicht geschädigt, gefährdet oder belästigt werden. Es ist strikt untersagt Absperrungen zu umgehen oder erkennbare für den Besucher nicht zugängliche Bereiche zu betreten.